Janas Heidelbeertörtchen - Leckeres Festmal mit Heidelbeeren und Schokolade

Janas Heidelbeertörtchen - Leckeres Festmal mit Heidelbeeren und Schokolade

Als ich Pralinen mit Heidelbeerfüllung gemacht habe, hatte ich noch sehr viel Heidelbeer-Ganache übrig. Wegwerfen? Das wäre zu schade. Beim Wochenendeinkauf haben mich dann die frischen Beeren in der Obst- und Gemüseabteilung angelacht. Schnell kam die Idee, Wiener Boden zukaufen, die Ganache und die Beeren darauf zu verteilen und alles mit Schokoladenkuvertüre zu überziehen. Der Kuchen kam sehr gut an und war schnell gemacht.

Aber warum gibt es Wiener Boden nicht auch in Muffin-Größe, für den kleinen Kuchenhunger? Also im Internet nach einem passenden Rezept gesucht, Kakaopulver hinzugefügt und schon war die Idee für die leckeren Heidelbeertörtchen geboren.


Zutaten:
 

Wiener Boden: 

  • 50 g Butter oder Margarine
  • 3 Eier (Größe M)
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 großzügig gehäufte Esslöffel Backkakao (z.B. von Fazer) 
  •  12er Muffinform
  • 12 Muffinförmchen aus Papier 

Ober-/ Unterhitze: 180 °C, 30 Minuten


Heidelbeerganache:
 

  • 200 g Schlagsahne
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 3 Esslöffel Heidelbeersaftkonzentrat (z.B. Mustikkamehutiiviste von biokio) 


Füllung
und Glasur: 

  • 1 Pck. frische Heidelbeeren
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 2 Wärmebeständige Schüsseln z.B. aus Edelstahl 

 

1. Wiener Boden 

Die Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer für 1 Minute auf höchster Stufe schaumig schlagen. Den Vanillezucker mit dem Zucker mischen und bei weiterem Rühren auf höchster Stufe innerhalb 1 Minute nach und nach dazugeben. Danach die Masse für weitere 2 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen.  

Die Butter oder Margarine für ca. 20 Sekunden in der Microwelle schmelzen und abkühlen lassen. Währenddessen Weizenmehl, Backpulver und Backkakao mischen. Diese Mischung mit niedrigster Stufe des Handmixers unter den Eier-Zucker-Teig rühren. Anschließend die noch flüssige Butter bzw. Margarine unterrühren. 



2. Heidelbeerganache

Die weiße Kuvertüre fein hacken, z.B. mit dem großen Küchenmesser und in eine hitzebeständige Schüssel füllen. Die Schlagsahne in einem Topf auf dem Herd bis zum Köcheln erhitzen. Nun die Schlagsahne zur weißen Kuvertüre geben und Rühren bis sich eine gleichmäßige Masse ergibt. Dabei den Rand nicht vergessen, damit die Kuvertüre vollständig schmilzt und sich keine Flöckchen bilden. Anschließend die 3 Esslöffel Heidelbeersaftkonzentrat hinzugeben und gut verrühren. Mie Ganache über Nacht in den Kühlschrank stellen, zum Abkühlen.


3. Heidelbeertörtchen fertigstellen:
 

Die Papierförmchen vom Wiener Boden entfernen und diese Vertikal, in etwa in der Mitte, halbieren. Die Heidelbeeren ebenfalls halbieren und 12 Stücke zur Deko zurückbehalten. 

Die Ganache in ein Rührgefäß füllen, oder in der Schüssel mit dem Handmixer auf höchster Stufe aufschlagen. Soll die Ganache etwas fester werden, Aufschlagen, bis sich kleine Kristalle bilden. Jetzt aufhören, sonst wird die Ganache klumpig. 

Jeweils ca. einen gehäuften Esslöffel der Ganache auf den unteren Teil des Wiener Bodens verteilen. Diesen etwas verteilen und mit den Heidelbeeren belegen. Nun den oberen Teil des Wiener Bodens darauflegen. 

Die Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen. Dafür 2/3 der Kuvertüre sofort im Wasserbad schmelzen bis zu einer Temperatur von maximal 45 °C. Die Schüssel vom Topf nehmen und die restliche Kuvertüre unterrühren bis diese auch geschmolzen ist. Die Kuvertüre wird dadurch gekühlt und wird später nicht grau. Jetzt die Schüssel erneut auf den Topf stellen und die Kuvertüre auf maximal 30°C erhitzen. Nun die flüssige Kuvertüre großzügig auf den Törtchen verteilen. Zuvor am besten die Törtchen auf ein Backroststellen, unter dem Backpapier ausgelegt ist. 

Wenn die Kuvertüre festgeworden ist kann die restliche Ganache in einen Spritzbeutel gefüllt werden und die Törtchen damit verziert werden. Die Törtchen mit den 12 ganzen Heidelbeeren dekorieren.

Die Törtchen am besten bis kurz vor dem Verzehr im Kühlschrank kühlen. 

 


Text and Foto: Jana Stegbauer, Vorsitzende Deutsch-Finnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (DFG)

Posted on 23.06.2019 Essen & Trinken 0 287

Leave a CommentLeave a Reply

Blog archives

Blog categories

Latest Comments

No comments

Blog search

Related articles

Prev
Next

No products

To be determined Shipping
0,00 € Tax
0,00 € Total

Prices are tax included

Check out